Bohrkernentnahme

Entnahme und Beurteilung von Bohrkernen aus Bestandsbauwerken

Bohrkernentnahme

Entnahme und Beurteilung von Bohrkernen aus Bestandsbauwerken

Beschreibung

Bohrkerne werden zur Ermittlung der Druckfestigkeit, der Carbonatisierungstiefe, Beurteilung des Materialgefüges, zur Nachverfolgung von Rissen und weiteren Laboruntersuchungen (z.B. Dünnschliff) benötigt.

Die Entnahme der Bohrkerne aus dem Bauwerk kann von unserem Büro (inkl. Einmessen von z.B. Bewehrung) bis zu einem Durchmesser von 200 mm selbst durchgeführt werden. Das anfallende Bohrwasser wird dabei über eine automatische Absaugvorrichtung aufgefangen, so dass umliegende Bauteile nicht verschmutzt werden.

Zurück zur Übersicht