Regensburger Dom

Instandsetzung der Turmhelme - Regensburg

Regensburger Dom

Instandsetzung der Turmhelme - Regensburg

Projektbeschreibung

Das Maßwerk und die Krabben der Turmhelme des Regensburger Doms, die zwischen 1954 und 1957 als Ersatz für das zerstörte Sandsteinmauerwerk aus Beton hergestellt worden waren, wiesen zum Teil große Schäden infolge fortwährender Bewitterung auf.

 

Unser Leistungsspektrum:

  • Zustandserfassung der Turmhelme und Schadenskartierung
  • Beurteilung der Standsicherheit und Entwicklung eines Instandsetzungskonzepts
  • Entwicklung eines Instandsetzungsmörtels unter Berücksichtigung der Eigenschaften des Bestandsbetons, der Expositionsbedingungen und der Verarbeitungsbedingungen
  • Begleitung der Instandsetzungsarbeiten durch die Dombauhütte Regensburg.


Zurück zur Übersicht