Tunnel Eching/Etterschlag, BAB A96

Zustandserfassung, Entwicklung Oberflächenschutzsystem, bauteilbezogene Lebensdaueroptimierung - Eching/Etterschlag

Tunnel Eching/Etterschlag, BAB A96

Zustandserfassung, Entwicklung Oberflächenschutzsystem, bauteilbezogene Lebensdaueroptimierung - Eching/Etterschlag

Die Tunnelbauwerke Eching/Etterschlag im Verlauf der BAB A96 wurden in den Jahren 1995 und 1998 in offener Bauweise aus Ortbeton errichtet. In den Jahren 2010 und 2011 wurden die Tunnelbauwerke mit Blick auf Chloridbelastung und Korrosionsgefährdung untersucht. Die Untersuchungen ergaben in beiden Tunneln großflächig deutlich erhöhte Chloridgehalte, so dass eine Instandsetzung mittels verschiedener Maßnahmen empfohlen wurde.

 

Unser Leistungsspektrum:

  • Untersuchung, Zustandserfassung und Bewertung einzelner Bauteile (Fahrbahnplatten, Wände, Abdichtung, Notgehwegkappen, Schlitzrinnen, Entwässerungssystem)
  • Entwicklung von derzeit noch nicht normativ geregelten Oberflächenschutzsystemen für die Wände und Teile der Sohle (Pilotcharakter)
  • statische Ermittlung der Restlebensdauer der Fahrbahnplatten
  • gutachterliche Begleitung der Planung und Ausführung der Instandsetzungsmaßnahme 2014-2016.


Zurück zur Übersicht