AbZ Windkraftturmsegmente

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ) für hochfeste, selbstverdichtende Betone zur Herstellung von Windkraftturmsegmenten

AbZ Windkraftturmsegmente

Allgemeine bauaufsichtliche Zulassung (AbZ) für hochfeste, selbstverdichtende Betone zur Herstellung von Windkraftturmsegmenten

Mit zunehmender Höhe der heute errichteten Windkraftenergieanlagen (WEA) werden die Türme häufig nicht mehr aus Stahl, sondern aus Betonfertigteilen mit entsprechend hohen Betondruckfestigkeiten hergestellt (bis C100/115). Im Fertigteilwerk werden zur Produktion der WEA-Segmente hochfeste, selbstverdichtende Betone verwendet, die normativ jedoch nicht geregelt sind.

 

Unser Leistungsspektrum:

  • Erstellung eines Konzepts mit entsprechendem Versuchsplan zur Erwirkung einer AbZ beim Deutschen Institut für Bautechnik (DIBt)
  • Betreuung und Koordination der Laborversuche
  • Überprüfung und gegebenenfalls Anpassung der geltenden Konformitätsnachweise nach DIN 1045-2:2008 und DAfStb-Richtlinie "Selbstverdichtender Beton" für den hochfesten SVB C100/115
  • Verfassen der zur Erwirkung einer AbZ erforderlichen gutachterlichen Stellungnahme
  • Weitergehende gutachterliche Beratungen bei Ergänzungsbedarf der bestehenden AbZ.


Zurück zur Übersicht