Tiefgarage Implerstraße

Betoninstandsetzung, Kathodischer Korrosionsschutz - München

Tiefgarage Implerstraße

Betoninstandsetzung, Kathodischer Korrosionsschutz - München

Die eingeschossige Tiefgarage wies an den Stützen- und Wandfüßen sowie an der Oberseite der Einzelfundamente sehr stark erhöhte Chloridgehalte auf. Für den Großteil der Wand- und Stützenfüße wurde eine konventionelle Betoninstandsetzung geplant und durchgeführt. Aufgrund der sehr hohen statischen Auslastung einzelner Stützen und der sehr engen Bewehrungsführung wurde für diese Stützen ein Kathodisches Korrosionsschutzsystem geplant und ausgeführt, bei dem außenliegende Anodenbänder mit innenliegenden Diskretanoden kombiniert wurden.

 

Unser Leistungsspektrum:

  • Zustandserfassung und Instandsetzungskonzeption
  • Planung und Bemessung des Kathodischen Korrosionsschutzsystems
  • Ausschreibung der Instandsetzungsmaßnahme
  • Bauleitung/-überwachung und SiGeKo.


Zurück zur Übersicht