Parkhaus Allianz Arena

Instandsetzung mittels KKS - München

Parkhaus Allianz Arena

Instandsetzung mittels KKS - München

Die Stahlbeton-Pendelstützen im Erdgeschoss des Parkhauses der Allianz Arena wurden bei der Errichtung ohne ein Oberflächenschutzsystem ausgeführt. Dadurch konnte chloridhaltiges Schmelzwasser jahrelang in tragende Stahlbetonbauteile eindringen. Im Jahr 2014 wurden an einigen Stützenfüßen bereits kritische korrosionsauslösende Chloridgehalte des Konstruktionsbetons auf Höhe der Bügel- und Längsbewehrung festgestellt. Aufgrund des begrenzten Zeitfensters für die Instandsetzung von lediglich zwölf Wochen und hohen Kosten für die Abstützungsmaßnahmen bei einer konventionellen Instandsetzung wurden die rd. 800 Stützenfüße mittels diskreten Stabanoden kathodisch geschützt und anschließend ein Oberflächenschutzsystem appliziert.

 

Unser Leistungsspektrum:

  • Zustandserfassung und Instandsetzungskonzeption
  • Durchführung einer Probeinstandsetzung mittels Elektrochemischer Entsalzung (ECE)
  • Wirtschaftlichkeitsbetrachtung und Ausarbeitung einer Empfehlung hinsichtlich der Instandsetzungsvarianten
  • Planung und Bemessung des kathodischen Korrosionsschutzsystems
  • Ausschreibung der Instandsetzungsmaßnahme
  • Bauleitung/-überwachung.


Zurück zur Übersicht