Fassaden

Konstruktionsaufbau, energetische Betrachtungen, Schädigungen und Restlebensdauer

Fassaden

Konstruktionsaufbau, energetische Betrachtungen, Schädigungen und Restlebensdauer

Hochbaufassaden sind häufig mehrschichtig aufgebaut und weisen unterschiedliche Konstruktionsarten und -details auf. Bei Bestandsbauten liegen zudem häufig keine Unterlagen mehr vor, die hinreichend Aufschluss für eine Bewertung der Fassade bzgl. ihres Zustandes und ihrer baulichen Qualität geben. Gleichzeitig werden heute energetische Anforderungen an die Fassade gestellt, über die geeignete Nachweise zu erbringen sind. Fassaden und Fassadenbauteile können vor Ort untersucht und deren Qualität zusätzlich auf rechnerischem Weg ermittelt werden. Wir können beispielsweise erforderliche Angaben liefern zu

  • Konstruktionsaufbau und Schichtdicken
  • Bauteil- und Baustoffqualitäten
  • Ausführungsdetails (Verankerung vorgehängter Elemente, Abdichtung etc.)
  • Energetischen Kennwerten und Luftdichtheit der thermischen Hülle
  • Einflüssen von Wärmebrücken
  • Umsetzbarkeit heutiger technischer Anforderungen
  • Zustand der Tragstruktur und Schädigungsgrad
  • Schädigungsfortschritt und Restlebensdauer (einschließlich Lebensdauerbemessung bei Bedarf)

Aus der ganzheitlichen Bewertung einer Fassade bzgl. ihres Zustandes in konstruktiver, baustofflicher und bauphysikalischer Hinsicht, entwickeln wir in Abstimmung mit den Wünschen des Bauherren sinnvolle Sanierungs- und Instandsetzungskonzepte und übernehmen gerne auch die Planung und Begleitung der Ausführung über alle Leistungsphasen.

 

Ansprechpartner: Dipl.-Ing. Architekt Christian Schießl, M.PB. und Dipl.Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. Franz Knab

Zurück zur Übersicht